news & artikel

News - 06.10.2003

Venturion® AG

Hilfe vom Finanzberater (Erschienen in Wirtschaftskurier)

In Zeiten knapper Kassen und dem allgemeinen Trend zu immer mehr privater Vorsorge ist es wichtig, bestehende Verträge auf deren Nutzen und Einsparpotenzial zu überprüfen...

Hilfe vom Finanzberater

von Adolf Eggendorf*

In Zeiten knapper Kassen und dem allgemeinen Trend zu immer mehr privater Vorsorge ist es wichtig, bestehende Verträge auf deren Nutzen und Einsparpotenzial zu überprüfen. Darauf wies auch der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BKV) in Hamburg hin. Besonders Uraltverträge sollten genauer unter die Lupe genommen werden. Häufig bieten diese zu wenig Versicherungsschutz oder der eigentliche Zweck der Versicherung ist durch Veränderung der Lebenssituation nicht mehr aktuell.

Wer vor einigen Jahren zur Vorsorge eine Kapital-Lebensversicherung abschloss, um für das Alter vorzusorgen, muss jetzt um die Rentabilität seiner Anlage fürchten. Waren Anfang der 90er Jahre Garantieverzinsungen von durchschnittlich 6 % die Regel, haben das anhaltend niedrige Zinsniveau und die Aktienbaisse zu drastischen Einnahmeverlusten bei den Versicherungen geführt. Die Folge - immer mehr Anbieter schrauben die Mindestverzinsung zurück, die Wertentwicklung der so vor einigen Jahren abgeschlossenen Lebensversicherungen bleibt weit hinter den ursprünglich gemachten Prognosen zurück. Diese Beispiele zeigen, dass eine regelmäßige Überprüfung der persönlichen Finanz- und Vorsorgesituation unumgänglich ist.

Bei den vielen Produkten, Tarifen und Sonderregelungen ist es für den einzelnen Versicherungsnehmer de facto fast unmöglich, die für ihn besten Versicherungen mit den attraktivsten Prämien und Anlagen mit guten Renditen herauszufiltern. Hier kann ein unabhängiger Finanzberater wie die Venturion® AG helfen. Dieser fungiert im Gegensatz zu herkömmlichen Maklern als kundenorientierter Mittler zu den Versicherungsanbietern. Der Verbraucher kann frei aus einem ganzen Portfolio von Versicherungs- und Kapital-Vorsorgeprodukten wählen und ist nicht an die Angebote einer einzigen Gesellschaft gebunden. Die Wahl des richtigen Anbieters setzt allerdings nicht nur das Vertrauen voraus. Entscheidender Faktor ist die Minimierung der Versicherungsbeiträge bei gleichbleibender oder besserer Leistung. Mit einer Ersparnisgarantie von mindestens 250 Euro - bezogen auf das Kalenderjahr nach Vertragsabschluss - bietet z. B. Venturion® ein attraktives Vorsorge- und Finanzkonzept an. Verbraucher sollten zudem auf Finanzdienstleistungen zurückgreifen, die nicht am Provisionsinteresse einzelner Vermittler ausgerichtet sind. Die Bezahlung des Beraters über Festgehalt, unabhängig von Produktverkäufen - gleich welcher Art - garantiert so ein Höchstmaß an Kundenorientierung.

Werden diese Aspekte bei der Wahl des Finanzberaters zugrunde gelegt, schafft sich der Verbraucher den entsprechenden Handlungsspielraum für eine gesicherte Lebensplanung und den Raum für eine finanzoptimierte langfristige Betreuung durch den Finanzberater in allen Lebenslagen. So sparten z. B. Kunden der Venturion® AG mit dem Venturion®-System in den letzten zehn Monaten allein über 3,3 Mio. Euro an Versicherungsprämien ein.

*Adolf Eggendorf ist Vorsitzender des Vorstands der Venturion® AG, Hamm

Venturion® AG

Quelle